Wir führen das Qualitäts-Zertifikat der Apothekenkammer Berlin. In unserer Apotheke erhalten Sie eine kompetente umfassende Beratung. Wenn Sie es wünschen, beraten wir Sie bei diskreten Themen in unserem separaten Beratungsraum. Hier nehmen wir uns Zeit, um eine Lösung für Ihr Problem zu finden.

Beratungspreise auf einen Blick

Richtig-Essen-Beratung
39,95 €

  • Grundpreis Teil 1 &  2

Richtig-Essen-Beratung
15,95 €

  • Zusatzberatung

NutriWell Check
9,95 €

  • Dauer: etwa 30 Minuten

BIA-Messung
19,90 €

  • Grundumsatz Berechnung

Blutzuckerbestimmung
3,00 €

  • Diabetes Erkennung

Amalgam-Speicheltest
59,00 €

  • In Zusammenarbeit mit Torre GmbH

Richtig Essen – Satt essen – Gesund leben.

Jetzt fangen die in der Apotheke auch noch mit Ernährungsberatung an!
Das werden Sie vielleicht denken, wenn Sie auf unseren Seiten die Richtig-Essen-Beratung entdeckt haben. Wie kommen wir dazu? Ganz einfach: eine gewöhnliche Gesprächsituation in unserer Apotheke ist die Folgende: Eine Kundin zeigt einen Zeitungsausschnitt, auf dem mit blumigen Worten ein neues Schlankheitsmittel beworben wird: für nur 39,95 EUR sollen die Pfunde weg zu kriegen sein. Für uns “hinter dem Tresen” ein Problem: Besorgen und verkaufen wir das Gewünschte, dann handeln wir gegen unsere Überzeugung, denn wir haben ein schlechtes Gewissen und unsere Kundin bekommt ein schlechtes Produkt! Versuchen wir “eins-fix–drei” zu erklären, wie sie sich durch Richtiges Essen Ihrem Wunschgewicht näher bringen kann, werden wir oft nicht verstanden:

Das ist eine unbefriedigende Situation für Sie und für uns. Wir fragen uns deshalb: Ist das Geld für das Schlankheitsmittel nicht in einer Richtig- Essen- Beratung oder einem Nutri-Well-Check angelegt?

Richtiges Essen ist entscheidend für unsere Fähigkeit, Gesundheitsstörungen und Krankheiten zu bewältigen und Leistungen zu erbringen. Diese Selbstverständlichkeit wird oft nicht bedacht. Die Jüngeren kennen das Gefühl permanenten Hungers nicht und die Erfahrungen der Älteren sind fast vergessen. Doch obwohl wir uns heute “satt” essen, kann es sein, dass wir “hungrig” bleiben, wenn wir mit unserer Nahrung nicht das aufnehmen, was der Körper eigentlich braucht. Es lohnt sich zu fragen: Was essen wir? Welche Nähr- und Ballaststoffe, Fette, Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind in unserem Essen enthalten? Was und wie viel brauchen wir davon? Welche Einflüsse haben Krankheiten, fortgeschrittenes Alter und Stress?

Wir wollen keine Nahrungsmittel verbieten, aber dazu anhalten, richtig zu kombinieren. Unterteilen wir unsere Nahrung in sieben Hauptgruppen, erkennen wir 1. Getreide, Getreideprodukte und Kartoffeln, 2. Gemüse und Hülsenfrüchte, 3. Obst, 4. Getränke, 5. Milch und Milchprodukte, 6. Fisch, Fleisch und Eier, 7. Fette und Öle. Jede dieser Hauptgruppen ist Träger verschiedener Nährstoffgruppen, deren richtige Mischung für uns gesundheits – ja lebenswichtig ist. Mit anderen Worten: Im Prinzip ist alles “erlaubt”, was schmeckt. Entscheidend ist aber der Anteil jeder dieser Hauptgruppen an unserer Ernährung. So bieten die Richtig-Essen-Beratung und der Nutri-Well-Check auch für den oberflächlich Gesunden wertvolle Hilfe bei der optimalen Kost- Gestaltung.
Das mache ich doch alles schon, ich habe alles probiert! – hören wir dann. Zum ausführlichen Erklären fehlt uns aber im Tagesgeschäft die Zeit, wenn andere Kunden warten.

Diese Überlegungen und das persönliche Interesse der Mitarbeiter waren die Auslöser, Ihnen Beratungen rund um Richtiges Essen anzubieten. Wie essen Sie richtig bei Gesundheitsproblemen wieÜbergewicht, Osteoporose und Diabetes mellitus? Wie sollten Senioren richtig essen? Gehören Sie zur der Gruppe von Menschen, die ein normales Körpergewicht haben und trotzdem mit Ihrer Figur unzufrieden sind?

Wir bieten spezielle Ernährungsberatung aus der Apotheke in Zusammenarbeit mit dem Richtig- Essen- Institut in Berlin.

Richtig – Essen – Beratung

Die Richtig-Essen-Beratung wird von unserer ausgebildeten Pharm.-Ing. Frau Margitta Ortel durchgeführt. Sie besteht aus mindestens zwei „Sitzungen“:

1. Eine Bestandsaufnahme mit Ermittlung des Körpergewichts, der Körperlänge, des BMI* und einer BIA – Messung mit anschließender Einführungsberatung und Erklärung des „Essenplaners“.

Dauer ca. 60 Minuten

2. Eine Wiederholungsberatung mit BIA – Messung zur Erfolgskontrolle und weiterführende Tipps für die Zukunft.

Dauer ca. 45 Minuten

Weitere Termine können Sie nach Bedarf mit uns vereinbaren. Body Maß Index ( BMI* = kg/qm )

Die BMI- Werte sind in der Vergangenheit stets neuen Erkenntnissen angepasst worden. Gegenwärtig gelten folgende Werte als wünschenswert (Stand 12/2010):

Wünschenswerte BMI-Werte

Alter: 19 – 24

BMI: 19 – 24

Alter: 25 – 34

BMI: 20 – 25

Alter: 35 – 44

BMI: 21 – 26

Alter: 45 – 54

BMI: 22 – 27

Alter: 55 – 64

BMI: 23 – 28

Alter: 65 +

BMI: 24 – 29

Nutri-Well Check

Der Nutri-Well-Check ist der kurze und attraktive Esstest, der das Essverhalten nach Art und Menge der aufgenommenen Nahrung beurteilt sowie Befindlichkeits- und Gesundheitsstörungen (Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Haarausfall u. a.) berücksichtigt.

Wir bieten Ihnen den Check innerhalb einer etwa 30 minütigen Beratung und Auswertung mit der Fachberaterin in unserer Apotheke  an.  Auf  Wunsch erhalten Sie einen Ausdruck von Nährwerttabellen wichtiger Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe.

 

Körpergewicht normal – Körperfett auch?

Auch im auf den ersten Blick schlanken Körper kann der Körperfettanteil zu hoch sein. Viele Betroffene fühlen sich “nicht wohl in ihrer Haut”. Der Körperfettanteil wird wie folgt beurteilt:

Männlich

Niedrig

< 10%

Normal

10 – 19 %

Hoch

20 – 24%

Sehr hoch

> 25%

Weiblich

Niedrig

< 20%

Normal

20 – 29%

Hoch

30 – 34%

Sehr hoch

> 35%

Die Messung führen wir in der Ginkgo- Apotheke mit einer Omron-Fettwaage durch.

Dieses Gerät ist auch für die Kontrolle zu Hause geeignet. Um zu einem normalen Körperfettanteil zu gelangen, sollten Sie sich nach der Richtig-Essen-Beratung mit Hilfe des Richtig-Essen-Planers fettgesund ernähren.

Übergewicht

Nach Beratung und Einweisung sollte es Ihr Ziel sein, unter Einsatz des Richtig-Essen-Planers die Fettzufuhr so zu optimieren, dass Sie im Idealfall ein normales Körpergewicht (BMI im Normalbereich) erreichen. Mitunter ist die alleinige Optimierung der Fettzufuhr nicht ausreichend, um das Körpergewicht auf das Idealmaß zu senken. Dann sind weitere Schritte – vor allem eine Analyse der körperlichen Betätigung erforderlich. Dies erfordert eine individuelle Beratung, die auf die individuellen Bedürfnisse des Rat Suchenden abgestimmt ist.

Senioren

Senioren sollten sich altersgemäß ernähren. Was wir darunter im speziellen verstehen, erfahren Sie im Rahmen der Richtig-Essen-Beratung. Wichtig ist, dass es im Prinzip keine “verbotenen” Lebensmittel gibt. Vielmehr kommt es auf die Kombination und die Mengenanteile an. Richtiges Essen und körperliche Aktivität gehören zusammen. Mit einem Fitness-Check zeigen wir Bewegungsmängel auf.

Osteoporose

Allgemein als Knochenschwund bezeichnet, handelt es sich um eine Verringerung der Knochenmasse, allerdings über das normale, altersbedingte Maß hinaus. Es wird mehr Knochenmasse ab- als aufgebaut. Dadurch wird der Knochen porös und kann leicht brechen. Allgemein gilt: Wer sich bereits in jungen Jahren mit einer Calciumreichen Ernährung optimale Knochenmasse aufbaut, hat ein geringes Osteoporose- Risiko. Aber auch später gilt: Eine Calciumreiche Ernährung in Kombination mit Bewegung verzögert den Abbau der Knochensubstanz.

Knochengesunde Ernährung kann mit Hilfe des “Richtig-Essen-Beraters für knochengesunde Ernährung” wesentlich erleichtert werden. Es handelt sich hierbei um ein Ernährungstagebuch zur Ermittlung und Kontrolle der Zufuhr knochengesunder Nahrungsmittel. Knochengesunde Lebensmittel enthalten wichtige Nährstoffe zur Neubildung von Knochenmasse: Calcium, Vitamin D, Vitamin K, Magnesium, Eisen und Phosphat.

Diabetes mellitus

Bei Diabetes handelt es sich um eine Stoffwechselerkrankung, bei der aus der Nahrung in das Blut aufgenommene Zuckerbausteine (Glucose) nicht mehr bedarfsgerecht in die Körperzellen aufgenommen werden können. Typ-1-Diabetiker leiden an einer Zerstörung der Zellen, die das Insulin produzieren. Typ-2-Diabetiker entwickeln Ihre Krankheit u. a. als Folge einer erblichen Belastung (Veranlagung) oder durch jahrelanges Übergewicht. Die Situation  des übergewichtigen Diabetikers verbessert sich, wenn eine Gewichtsreduktion gelingt und die Bewegungsaktivität gesteigert wird.

Reise- und Impfberatung

Wir erstellen die Empfehlungen auf der Basis einer modernen, mindestens wöchentlich aktualisierten Beratungs- Software.

Sie erhalten einen Ausdruck zur Vorlage bei Ihrem Hausarzt und zu Ihrer sonstigen persönlichen Verwendung.

Um Sie zügig und effektiv beraten zu können, brauchen wir einige Angaben:

  • zum Reiseziel
  • zur Dauer und der Art des Aufenthaltes im Gastland

Von Ihnen und Ihrer Reisebegleitung müssen wir unter anderem

  • Alter
  • Gewicht und Geschlecht
  • gesundheitliche Risiken und den Impfstatus erfragen

Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis mit!

Wir freuen uns darauf, Sie kompetent beraten zu dürfen!

BIA – Messung

Wir berechnen Ihren Grundumsatz mit einer phasensensitiven bioelektrischen Impedanzmessung (body impedance analysis = BIA)

Die Bioimpedanzanalyse ist ein wissenschaftliches Instrument zur schnellen und zuverlässigen Messung der Körperzusammensetzung und damit zur Bestimmung des Ernährungszustands.

Es werden folgende Körper- Anteile bestimmt:

  • Muskelanteil
  • Körperfettanteil
  • Körperwasser und Körperwasserverteilung

Aus diesen Körperanteilen kann der Grundumsatz des Körpers berechnet werden. Der Grundumsatz hängt von der Zusammensetzung des Körpers ab.

Zum Verständnis: Je höher der Fettanteil, desto niedriger der Grundumsatz. Je höher der Muskelanteil, desto höher der Grundumsatz. So kann eine Mangelernährung auch bei Übergewicht erkannt werden.

Insgesamt ist die BIA- Messung eine wichtige Informationsquelle für eine fundierte Ernährungsberatung.

Unser Angebot kann keinen Arztbesuch ersetzen.

Nur Ihr Arzt ist in der Lage, eine Diagnose zu stellen und eine Therapie einzuleiten. Unsere Tests sind aber geeignet, die ärztlichen Maßnahmen zu begleiten.

Wichtige Themen